News

Paul Wolff präsentierte sich an der Fachmesse Facility Services in Münchwilen

Zum ersten Mal präsentierte die Paul Wolff AG ihre Abfallsysteme an der Fachmesse Facility Services in Münchwilen und stiess dabei auf sehr positive Reaktionen. "Bei den Hauswarten rennen wir offene Türen ein. Sie sind begeistert, weil unsere Containerschränke zu einer sauberen Abfallsammlung verhelfen", sagt Christoph Wiederkehr, Leiter der Schweizer Niederlassung des deutschen Herstellers.

 

Rund 4000 Besucherinnen und Besucher, vornehmlich von Schulen und Gemeinden, informieren sich jeweils an dieser zweitägigen Fachmesse über Produkte für Unterhalt, Reinigung und Betrieb von Liegenschaften. Die Paul Wolff AG zeigte an ihrem Stand einen Containerschrank für einen 800-Liter-Container, wobei hier die auch für 110-Liter-Kehrichtsäcke dimensionierten Deckel, die mögliche Integration in das Haus-Schliesssystem sowie der Brandschutz besonders auffallen.

 

Der neue Komfortschrank überzeugt vor allem jene Messebesucherinnen und -besucher, die Grüngut, Speiseabfälle (aus den Kochschulen) und weitere biologische Abfälle zu entsorgen haben. Optional kann der abdichtende Deckel zusätzlich mit einem Aktiv-Kohlefilter ausgestattet werden.

 

Das dritte ausgestellte Produkt, der Depotschrank, stösst besonders bei Hauswarten von Schulanlagen auf Interesse. Sie können dazu dienen, die Paketlieferungen in die Schule und die Weitergabe an die Empfänger (Lehrkräfte) zu vereinfachen.

Facility Services Münchwilen